Carina Mora, Chorleiterin

Carina Mora studierte Gesang an der Musikhochschule Frankfurt, absolvierte Meisterklassen in London und an der Universität Mainz. Ihre berufliche Entwicklung erfuhr sie über eine enge Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk als Sängerin und Sprecherin musikalisch-kultureller Programme.

 

Seit 1987 auf den Balearen beheimatet, konzentrierte Carina Mora ihre Tätigkeit als Lehrbeauftragte der Universität der Balearen auf Gesangstechniken und das in enger Verbindung zur „Oper für Kammermusik“ in Ibiza und Mallorca.


Izumi Kando, Organistin

Izumi Kando stammt aus Osaka (Japan) und hat an der dortigen Musikhochschule eine Ausbildung zur Organistin absolviert.

 

Anschließend war sie als Assistentin des Orgelprofessors an der Shoin-Universität (Kobe) und zugleich als leitende Organistin am Auditorium Takarazuka tätig. In Frankreich machte sie dann eine Fachausbildung und erhielt das Orgeldiplom des Conservatoire National Superieur Musique et Danse de Lyon, wo sie von Professor Xavier Darasse unterrichtet wurde. Nachdem sie ein Stipendium von der spanischen Regierung erhalten hatte, studierte sie antike iberische Orgelmusik bei Professor Josep M. Mas i Bonet am Conservatorio del Liceu in Barcelona.

 

Izumi Kando hat zahlreiche Orgelkonzerte gegeben, als Solistin und auch in Orchesterformationen. Unter anderem ist sie in Frankreich, Spanien, Deutschland, der Schweiz, Belgien und ihrer Heimat Japan aufgetreten. Außerdem hat sie in Japan und in Spanien Aufzeichnungen für Radio und Fernsehen gemacht.

 

Im Jahre 2004 gab sie im Rahmen des Spielplans des Forum de las Culturas von Barcelona die Premiere von „Eurasia“, Musik für klassisches Ballet, komponiert und arrangiert von Izumi Kando in Zusammenarbeit mit David Campos.

 

Seit 1992 und ohne Unterbrechung bis zum heutigen Tag ist Izumi Kando außerdem leitende Organistin der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde in Barcelona und ständige Begleitung des Ökumenischen Chores JUBILATE.

 

Erst kürzlich erschien eine CD „Con Spirito“ mit Kirchenmusik unter der Mitwirkung von Cesar Altur (Oboe) und Matthias Weinmann (Cello). Beide Musiker sind Mitglied des Orquestra del Gran Teatre del Liceu.


Matthias Weinmann

Matthias Weinmann stammt aus Heidelberg und studierte an der dortigen Hochschule für Musik Cello und im Nebenfach Klavier.

 

Seine Ausbildung als Cellist ergänzte er durch Unterricht bei Roland Kuntze, Meisterkurse bei seinem „spiritus rector“ Mark Dobrinski in Paris sowie erste Orchestererfahrung in verschiedenen Orchestern in Deutschland und Belgien. 1990 begann Matthias Weinmann seine Laufbahn als Cellist am Gran Teatre del Liceu in Barcelona. Heute ist er stellvertretender Solocellist am Liceu.

 

Als passionierter Kammermusiker kooperiert Matthias Weinmann seit Jahren mit Kammermusik-Formationen wie dem Quartett "Amajan" und dem Quartett "Kaplan", Klaviertrio "Barcino" und seit 2005 regelmäßig mit dem Streichertrio "Trio JSB".

 

Bekannt ist Matthias Weinmann durch sein Mitwirken in zahlreichen Konzerten für Cello und Orgel, vor allem mit Izumi Kando, der leitenden Organistin der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde in Barcelona und im Kammerorchester des Gran Teatre del Liceu.

 

Seit Jahren leitet und organisiert er die musikalischen Aktivitäten der Deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde.